Monokinis

  •  Monokinis 
 Der  Monokini  entstand...
  • Monokinis

    Der Monokini entstand bereits in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts. Dabei ist der Monokini eine Steigerung des Bikinis. Monokinis bestehen aus einer kurzen Hose, welche meist bis an den unteren Bereich der Rippen reicht. Daneben findet man beim Monokini zwei daran befestigte Träger, die sich vor der Brust kreuzen. In der Zeit des Aufkommens des Monokinis waren die Brüste der Damen unbedeckt. Natürlich sorgten deshalb die Monokinis bei ihrer Premiere für einen großen Skandal. Dennoch wurden dem Modeschöpfer der Monokinis, Rudi Gemreich, die Monokinis auch schon in dieser Zeit förmlich aus den Händen gerissen. Heute findet man den Monokini als Neuauflage mit einem passenden Bikini-Oberteil und die Monokinis erfreuen sich sehr großer Beliebtheit, denn Monokinis sind als Einteiler sehr komfortabel und bieten trotzdem eine maximale Sonnenbräune. Ein Monokini heute ist sehr stark ausgeschnitten vor allem im Rückenbereich. Das Oberteil sowie das Unterteil des Monokini sind fest miteinander vernäht, verknüpft oder auf andere Art miteinander verbunden.